04.11.18

Eine Feuerstelle für den Schulwald









Ein Landart-Projekt - Kunstunterricht im Schulwald


„Jede nur denkbare Form ist in der Natur vorhanden, und jedes Material besitzt unzählige Eigenschaften“. Unter diesem Motto des englischen Landart-Künstlers Andy Goldsworthy, fand am 28. September die eintägige Exkursion der Klasse 7a in unseren Schulwald statt. Die Umstände für eine kreativ-gestalterische Auseinandersetzung in und mit der Natur waren an diesem sonnigen Herbsttag hervorragend. Inspiriert von den Arbeiten Goldsworthys und den natürlichen Gegebenheiten des Ortes, entstanden unter Anwendung verschiedener Gestaltungsprinzipien, wunderschöne Objekte aus Naturmaterialien, die von den Schülern im Anschluss fotografisch dokumentiert wurden. Im Focus des Ausfluges stand neben dem achtsamen und besonnenen Umgang mit der Natur, das Konzeptionieren und Arbeiten in der Gruppe sowie das "Erforschen eines Ausschnitts Lebensumwelt" nach der Methode des außerschulischen Lernens.

Gudrun-Sophie Frommhage-Davar








23.08.17

Weidentunnel angelegt

In einer Freitagsnachmittagsaktion binden Lehrkräfte der Kleinen Burg gemeinsam erstmals den Weidentunnel. Nun soll er in den nächsten Jahren von Schülern weiter in Form gebracht werden.




01.12.16

17.12.15

Nistkästen

Am 13.11.15 schenkte Frau Knobloch vom BUND, auf Initiative von Petra Müller, unserer Schule 2 Nistkästen für unseren Schulhof. Die 5c nahm sie dankend entgegen.

09.11.15

KB Schüler pflanzen ihre Wurzeln

Vor den Herbstferien haben die Schüler der 5. Klassen ihre Klassenbäume gepflanzt: einen Feld-Ahorn, den Baum des Jahres 2015.
So können Sie jedes Jahr, welches sie an der kleinen Burg verbringen, sehen, wie ihr Baum groß und stark wird. Und auch später haben sie noch ihre Wurzeln an der KB.